schlüsselloch-blick

heute gebe ich euch einen kleinen einblick in unser wohnzimmer.

heute war ein absoluter gammeltag, so wie gestern auch schon. aber ich weiß auch nicht, was los ist.. ich bin soo müde die tage. ich schlafe auch über dem laptop ein. immer so 20 minuten, dann wieder eine stunde wach (aber müde), danach dann schnell wieder eindösen. so komme ich natürlich zu nichts. ich hoffe, dass ändert sich bald wieder. kann ich diesen zustand einfach mal auf's wetter schieben? :) ich tu's einfach.

morgen vormittag veröffentliche ich einen sehr, sehr wichtigen post, den alle lesen sollten, die meinen blog auch weiterhin ohne probleme lesen möchten.
ja, ich mache es spannend, aber ich hoffe, dass euch die spannung alle dazu bringt, den besagten post auch zu lesen.

im wohnzimmer gibt es noch so einige dinge, die noch fehlen, aber schon hier sind und natürlich auch dinge, die noch auf der to-do und/oder wunschliste stehen.
zum beispiel die beiden dunkelbraunen bilderrahmen einmal über den pflanzen und über dem tv, zwischen den "billy's", von denen ich ja schon öfter geredet hatte.
auch das tv-kabel, dass sich im moment noch so fröhlich durch das halbe zimmer schlängelt, sollte möglichst bald durch eine längere version ersetzt werden, die dann an der wand lang geführt werden kann.
die ecke an der wand beim sofa konnte bis jetzt nicht gestrichen werden, jetzt warte ich sehnsüchtig darauf, dass wir mit der weißen farbe anrücken können.
neues laminat (ich stehe auf so mitteldunkles in dielen-optik und eher in einem kalten braunton) wäre natürlich auch schick. und wenn ich jetzt noch mehr abhebe, dann würde ich gerne unsere möbel (die ich wirklich alle liebe und finde, dass sie hier sehr gut aussehen!!) gegen ein paar schöne weiße shabby-chic-landhaus sachen aus dem impressionen-katalog austauschen. ja ja, die träume, die man halt immer so hat. man soll doch träume haben, oder?!? :)

oh, und meine bilder tragen ab jetzt ein wasserzeichen. ich gebe mir wirklich viel mühe mit dem knipsen und auch beim bearbeiten, da möchte ich einfach vermeiden, dass vielleicht mal jemand daherkommt, der sich irgendwie, irgendwann und irgendwo mal mit fremden federn (also meinen fotos) schmücken möchte. ich denke aber, das zeichen tut beim ansehen dem allgemeinen auge nicht weh, oder? ;)
p.s.: es geht mir dabei nur um das veröffentlichen meiner fotografie unter eigenen namen. wenn ihr meine bilder privat nutzen möchtet (also als inspiration oder sonstiges speichern wollt) oder sie auf eurem blog zeigen wollt, dann fragt mich einfach (bei privater nutzung) und verlinkt meinen blog (beim zeigen auf der eigenen seite).

fangen wir einfach bei der eingangstür zum wohnzimmer an. also ich stand beim knipsen im wohnzimmer und dies ist die tür zum flur. unser wohnzimmer hat 2 türen, diese hier und links im bild (nicht zu sehen) die tür zur küche. ich mag es gerne, dass die tür so luftig ist/wirkt, durch das viele glas. außerdem bietet die glasfläche natürlich immer wieder viel spielraum für neue dekoideen.

nun stehe ich mit dem rücken zur eben gezeigten tür. auf dem ersten foto seht ihr unseren esstisch. was ich sehr gerne daran mag, ist, dass wir statt stühlen essbänke haben. im moment liegen noch recht popo-unfreundliche sitzkissen auf den bänken. bis jetzt fand ich keine, die genau meinen wünschen entsprochen hätten und wenn doch, dann waren sie unbezahlbar. nun habe ich mich dazu entschlossen, unsere sitzkissen selber zu nähen. ist doch eh praktischer. ich kann stoff und farbe bestimmen und innenkissen, die weich genug sind, um auch längere zeit darauf zu sitzen, kosten in der regel kein vermögen. ich komme also wahrscheinlich noch günstiger oder zumindest gleich teuer weg.
auf dem zweiten bild hat man schon einen kleinen einblick in den wohnbereich.

bevor ich euch den wohnbereich aber zeige, habe ich mich noch einmal um 180 grad gedreht und zeige euch auf diesem foto nun den bereich rechts neben der tür (das heißt, die tür wäre hier links).
unsere kleine grüne ecke. grünpflanzen finde ich sehr wichtig für ein zimmer. ich hätte auch gerne noch mehr. mal schauen. kurz nach den fotos, hat es die kleine pachira von der fensterbank (die einzige pflanze, die dort keine orchidee ist) neben die yucca palme auf den blauen hocker geschafft. sie fühlte sich anscheinend am fenster nicht mehr wohl. von heute auf morgen färbte sie ihre blätter braun und gelb und ärgerte mich damit sehr. nun will ich hoffen, dass der schnelle umzug sie wieder gesunden lässt.

diese bilder zeigen den wohnbereich. das ist eigentlich mein liebster bereich im wohnzimmer. unser sofa ist sehr kuschelig und gemütlich. ich liebe die farbzusammenstellung zwischen blau und grüntönen und altrosa und lila zusammen mit grau, beige und weiß.
die couchtisch-deko habe ich letzten samstag in der stadt bei depot gekauft. es gibt noch ein drittes teelichtglas (man sieht es auf den bildern nicht so. es ist normales glas. umwickelt ist es mit naturfarbenen bast und bast in einen schönen leicht-rosa.), wenn mal keine vase in der mitte steht.

ich liebe schleierkraut. für mich ist es kein zusatz zu einem stauß, sondern darf es, ja soll sogar, alleine für sich stehen. dieses filigrane und diese frische, die das kraut ausstrahlt.. ich liebe das!
als ich das schleierkraut in der küche in die neue vase (auch von depot. ein schlichtes einmachglas. auch sehr günstig. ich hatte in der größe und so schön keines zuhause. ich nehme sonst auch gerne alte marmeladengläser u.s.w.) stellen wollte, "stolperte" ich über das lebensmittelfarbpulver. da kam mir eine idee. schnell im internet nachgeschaut, ob lebensmittelfarbe blümchen sterben lässt oder nicht. das internet gab sein ok, und so färbte ich das wasser violett. meiner meinung nach, passt die farbe sehr schön zum schleierkraut. was denkt ihr?

neben dem sofa steht eine tolle deko, die wir zum einzug von unseren freunden bekommen haben.
zwei riesige türkis-grüne vasen mit hellen, gewellten stöckern drin. ich habe die vasen dann noch jeweils mit einer lichterkette bestückt. man, sieht das toll aus, wenn es dunkel ist und es neben dem sofa schön blau-grün schimmert.

das habt ihr schon auf den oberen bildern gesehen. wir befinden uns nun auf dem weißen, offenen "expedit" regal, welches zwischen sofa und dem rattansessel (der neben dem esstisch steht) befindet.
so, wie ich mein herz an schleierkraut verloren habe, gehört es, zumindest zur (angehenden) frühlingszeit, auch den weidenkätzchen. ich liebe diese kleinen, flauschigen dinger. und sie sind auch äußerst schmückend, finde ich. so habe ich auch endlich eine schöne verwendung für eines der gläser vom weihnachtsbasar (wisst ihr noch) gefunden.
für das zweite glas ist mir aber gestern auch etwas hübsches eingefallen. ich möchte es mit bunten bonbons füllen. stelle mir vor, dass es sich hübsch in der küche oder im wohnzimmer macht.

den bereich gegenüber vom sofa habe ich jetzt ausgespart, da ich euch den in einem früheren post schon gezeigt hatte. wer aber diese bilder nicht kennt, kann hier nachschauen.

das war ein kleiner einblick in's herz unserer wohnung.
mein mann und ich sind im moment dabei, unsere wohnung nach und nach und zimmer für zimmer fertig zu gestalten und einzurichten. das heißt für euch, nach und nach und zimmer für zimmer gibt es fotos.

bis ganz bald,
eure mareike

Kommentare:

Alexa hat gesagt…

Es ist sooo schön!
Ein schöner Flair finde ich :) und es ist dennoch super gemütlich, ich habs ja getestet ;)

Anita hat gesagt…

Bei euch sieht es so gemütlich aus, da würde ich mich auch wohl fühlen. Das erste Foto wo man euer Sofa ganz drauf sieht, könnte glatt aus einem Möbelhaus-Katalog sein. Für die Deko hast du wirklich ein gutes Händchen, die sieht ganz zauberhaft aus.

LG Anita

Anonym hat gesagt…

Wie schön, dass Du nun endlich auch die Wohnung genießen kannst und nicht im Krankenhaus bist! Alles Beste für Deine Gesundheit! Inga

Leo hat gesagt…

Das sieht echt wundervoll aus!

Anonym hat gesagt…

Ziemlich tolles Wohnzimmer habt ihr da! Der Raum an sich ist schon so toll geschnitten und Dekoriert ist er auch total gemütlich.
Ich freue mich schon auf mein erstes Eigenheim mit dem Liebsten :)

Liebste Grüße!

nici hat gesagt…

Ich mag die grau-blau-weiß-Kombi eurer Sofa-Ecke sehr, bin ein wenig neidisch. Mein Freund und ich wohnen schon seit letztem Herbst in unserer ersten gemeinsamen Wohnung und haben es dennoch irgendwie noch nicht geschafft, es uns richtig gemütlich zu machen. Ich hoffe, dass sich das jetzt in den Semesterferien ändert.
Ein Frage hätte ich jedoch - sind diese Ess-Sitzbänke nicht auf Dauer unbequem? Also wenn ich nach dem Essen vollgefuttert bin, möchte ich mich gerne anlehnen - was dann ja nicht möglich wäre. :/

makel(los) hat gesagt…

@nici: dankeschön!
also deine -anlehnen einwand- kann ich gut verstehen. die 2. bank, die man auf dem bild nicht sehen kann, grenzt an die wand. es gibt da auch noch dickere kissen für den rücken. also dort kann man sich gut anlehnen. auf der anderen seite, also die, die man sieht, geht es in der tat nicht, da hast du recht. wir finden es aber gar nicht schlimm (und gäste haben sich auch noch nie beschwert), denn nach dem essen geht es eigentlich eh sofort auf die gemütliche couch (p.s. und hosenknopf aufmachen nicht vergessen :) ).

übrigens bauchst du dir wegen der zeit gaaar keine gedanken zu machen. mein mann und ich (na gut, hauptgrund war mein knapp 1jähriger kh-aufenthalt) wohnen auch schon 1 jahr hier und sind noch nicht mit allem fertig. also wir sind da kein stück "besser". ich denke, wer zwischendurch auch noch ein leben hat, der braucht eben etwas länger ;)

p.s.: ich bin auch froh, dass wir uns bei der couch-ecke für grau/blau/weiß/grün töne entschieden haben, denn so kann ich nach belieben altrosa/lila (usw) dazu kombinieren, ohne das es zuuu mädchenhaft aussieht. so fühlt sich auch mein mann noch wohl und ich darf meiner altrosa-leidenschaft nachgehen :)

lg