gefüllte zuccini

gestern haben mein mann und ich die wuchtbrummen-zuccini aus schwiegereltern's-garten zubereitet, also due hälfte. das gericht war mit so einer ultra riesigen zuccini nicht ganz einfach, mit der normalen supermarktgröße funktioniert es aber super.


ihr braucht:
zuccini
geschälte tomaten (aus der dose)
geriebenen emmentaler (oder gouda)
gewürze (salz, pfeffer, knoblauch, oregano)
frischen basilikum

so wird's gemacht:
die beiden enden der zuccini abschneiden (dünn). dann die zuccini in 2 hälften schneiden (quer durch) und danach noch einmal beide hälften längs aufschneiden. jetzt das weiche und die kerne in der mitte mit einem löffel auskratzen, so das kleine schiffchen entstehen.
jetzt die füllung zubereiten. dazu die geschälten tomaten in würfel schneiden und in eine schüssel geben. den basilikum waschen und klein hacken, dazu geben. dann das ganze mit den gewürzen abschmecken. etwas gerieben käse dazugeben und das ganze gut durchmischen. jetzt die schiffchen füllen. aufpassen das nicht zu viel flüssigkeit (von den tomaten) mit ins schiffchen kommt, damit es nicht so suppt. noch etwas käse oben drüber streuen. die gefüllten zuccini auf ein rost (plus backpapier) legen und bei ca. 200 grad ungefähr 25 minuten backen (backzeit kommt auf die dicke der zuccini an, also ab und zu mal nachschauen). fertig!

Kommentare:

Katjusha sleepless in Berlin hat gesagt…

endlich mal wieder eine, die rezepte postet ;) zwar mag ich keine zucchini aber das sandwich ist genial für den sommer, vor allem für picknick :)

lg aus Berlin

http://katjushadawaiii.blogspot.com/

Joe's blog hat gesagt…

Schön!
:-))))))
Endlich mal wieder eine Bloggerin aus Bremen gefunden. Bzw. gefunden worden.
:-)))
Sehr schöner Blog, ich koche nämlich auch sehr gerne.
:-)))
Nein, ich habe nicht in New York gelebt, war dort nur im Urlaub, aber in vielen anderen schönen Städten. Ich war oft längere Zeit aus Bremen weg aber einmal Bremer, immer Bremer halt. Bin glücklich wieder hier zu sein.
:-)))

Joe's blog hat gesagt…

Mann, musst du froh sein mit deinen vielen Sommersprossen. Das war immer mein Traum welche zu haben und als Kind hab ich mir welche aufgemalt. Mit einem braunen Filzstift. Finde ich superschön. Und rote Haare. Die wollte ich auch immer haben. Die ließen sich aber mit Filzstift nicht anmalen. Später wolle ich dann wenigstens blond sein, weil da kann man ja besser auf rot tönen. Letztendlich habe ich aber seit der Geburt dieselbe Haarfarbe und mittlerweile auch genau 5 (!!!) Sommersprossen die ich unheimlich toll finde und weshalb ich kein Makeup benutze, damit man sie sieht. Man muss zwar genau hinschauen aber ich selbst weiß ja, dass sie da sind.
:-))))

Joe's blog hat gesagt…

Kennst du das Buch Anne auf Green Gables von Lucy Maud Montgomery? Ein uraltes aber superschönes Buch, das ich, glaube ich, damals von meiner Oma bekommen habe. War als Kind mein Lieblingsbuch.

m. hat gesagt…

oh, vielen dank für das kompliment :)
mittlerweile mag ich meine sommersprossen und meine haare, aber früher, als kind, war ich oft nicht so glücklich darüber.

das buch kenne ich leider nicht. aber jetzt bin ich neugierig! ich werde mich mal informieren.