im oktober

ouh, es ist 02:00 uhr nachts und mein mann schläft friedlich (bzw. niedlich) neben mir (mit dem handy in der hand, welches alle 9 minuten klingelt. er drückt jedes mal brav auf die schlummer-taste.). ich sollte eigentlich auch schlafen, aber ich habe bis eben ganz viele fotos von heute durchgeschaut und aussortiert, zugeschnitten u.s.w. . nachdem ich heute morgen einen termin bei dem neuen urologen hatte (er sagte alles sieht sehr gut aus. komisch nur, dass meine niere manchmal so kolik-artig wehtut. so, dass ich fast nicht atmen kann, aber auch nur für ein paar millisekunden. das kommt meistens zusammen/gleichzeitig mit der "luft-welle". das ist bei mir so, wenn ich viel luft im darm/bauchraum habe und diese dann so "blubbert", also so, als wenn es in meinem bauch anfangen würde zu gären. die luft aber, ich sag's jetzt einfach mal wie es ist, kann ich nicht auf natürlichem wege rauslassen. na ja, nur auf der toilette. also staut/sammelt sich die luft an und wird so viel, dass sie so wehen-artig über mich hineinbricht. das an sich habe ich schon seit jahren, kenn' ich. aber das dies mit diesem nieren-kolik-artigen schmerz einhergeht ist neu. genauer gesagt seit vorgestern oder vor-vorgestern. woher kommt das? und ist das schlimm? muss ich mir sorgen machen? warum hat der arzt nichts gesehen? warum hab ich, trottel, das nicht beim arzt gesagt, sondern in der aufregung vergessen? wie geht es weiter? muss die niere nun doch raus? soll ich es lieber ersteinmal beobachten oder sofort wieder zum arzt? laufe ich gefahr einen abszess zu bekommen? brauche ich bald eine not-op? ist vielleicht alles gar nicht so schlimm und geht bald wieder weg? wie lange soll ich abwarten? ist es ein gutes zeichen, dass ich kein fieber habe?
diese fragen gehen mir seit ein paar tagen durchgehen durch den kopf. mache mich ganz verrückt. ich bin auch einfach weltmeisterin im panisch werden. leider ja auch oft "zu recht". nun ja, mich interessieren eure meinungen und natürlich bin ich weiterhin dankbar für gedanken und gebete!)
ging es weiter zum frisör, der sich praktischerweise in derselben straße befindet.
dort ließ ich mir eine glatze rasieren leichte stufen schneiden, um die locken besser hervorzuheben. ich hatte ja vorher gar keinen schnitt im haar. seit der chemo habe ich sie einfach so wachsen lassen. jetzt fallen sie richtig toll. bin super zufrieden damit. außerdem noch wimpern färben (braun-schwarz. schwarz alleine sieht bei mir, finde ich, zu unnatürlich aus und nur braun ist zu hell) und augenrauen zupfen (oh, ich finde die frau hat eine schöne form gezupft. ist bei meinen brauen echt nicht einfach, weil die beide unterschiedlich sind. kein witz. blöd, oder?! während sie zupfte, fragte ich sie, ob sie mir eben ein so blödes längeres haar am kinn entfernen könnte (hatte ich heute morgen entdeckt). na klar konnte sie. dann sagte sie mir, dass ich am kinn und an den beiden seiten über der oberlippe (leider auch noch woanders, was ich zuhause mit "schrecken" feststellen musste. egal, wird morgen nachgeholt.) viele kleine sehr helle häärchen hätte. das wusste ich schon. nur bis dahin hatte ich keine ahnung, wie ich die da weg bekomme sollte. man kann sich als frau ja nicht einfach im gesicht rasieren, wird ja stoppelig und die haare kommen dunkler wieder. und kaltwachs oder so? uh, das hab' ich mich nicht getraut. war schon kurz davor zu einer kosmetikerin zu gehen. sie fragte mich dann, ob ich die bindfaden methode kenne? kennt ihr die bindfaden methode? ich kannte sie nicht. zum glück aber jetzt, denn das ist genial. laut der frisörin, soll das eine alte türkische haarentfernungsmethode sein, die zum beispiel auch vor hochzeiten angewandt wird. dazu nimmt man ein ca. 30-40 cm lange stück bindfaden (dünner, aber reißfester) und knotet dieses an den enden zusammen, so, dass ein "ring" entsteht. dann nimmt man den faden so, dass er sich in der mitte einmal kreuzt und legt ihn sich jeweils über die daumen und den zeigefinger (wie bei diesem kinder-gummi-finger spiel. kennt ihr das noch?). dann geht man damit über die haut und macht so "scherenbewegungen". kapiert man das? tut mega weh. besonders über der oberlippe. wird auch ersteinmal fr ne stunde total rot, aber ich würde das jedem empfehlen, der probleme mit kleinen häärchen im gesicht hat. das ist echt der hammer. ich war/bin total begeistert! wenn ich morgen nochmal die restlichen entfernen lasse, dann habe ich endlich auch im gesicht die pfirsichhaut, wie gewünscht.
morgen übrigens treffe ich mich mit meiner besten freundin und wie gehen shoppen. juhu. ein ganz normaler shoppingnachmittag. was ich kaufen will? alles. denn selbst meine unterhosen sitzen mittlerweile baggy. uncool. danach fahren wir zu mir nach hause, wo mein mann und sein bester freund (mit dem auch wir sehr gut befreundet sind) schon warten. es gibt dann kaffe, tee und kuchen. später am abend gehen mein mann und sein freund dann eventuell noch weg. kickern oder so. ich lasse den tag dann eher ruhig ausklingen. vielleicht bearbeite ich die fotos von heute. so etwas in der art. dazu entspannt tv gucken und auf dem sofa lümmeln.
na ja. nachdem wir dann beim frisör waren, ging es weiter zur nächsten ärztin. dort musste ich aber "nur" ein rezept für die beiden medikamente, die ich schon seit jahren gegen die tumore und polypen in meinem körper nehme, holen und dann, später, bei der apotheke fast neben unserer wohnung einlösen.
danach haben wir das auto im bremer viertel abgestellt (das war gar nicht so einfach, dort einen parkplatz zu finden) und sind auf fotosafari gegangen. eventuell kann ich ja morgen abend mal ein-zwei beispiele zeigen. die bilder will ich bearbeiten. einige vielleicht auch so, dass sie s/w sind, aber ich bestimmte elemente farbig lasse. wir haben bei ikea ganz viele bilderrahmen gekauft. ein großer kommt im wohnzimmer über den fernsehr, ein länglicher bilderrahmen (also so einen quader im querformat. hmm. versteht man das?) über die kommode im wohnzimmer (bald werdet ihr das zu sehen bekommen, dann könnt ihr euch darunter etwas vorstellen) und ganz viele verschieden große rahmen (alle rahmen, bis auf den im querformat, sind weiß), die auch ein unterschiedliches design haben, kommen an einn große wand in den flur. ihr kennt das doch, wie das aussieht, wenn man die so "oval-artig" anordnet, oder? sieht man oft in filmen oder in katalogen. die bilder, die ich richtig gut und schon bearbeiten kann, bestelle ich online als richtige fotos/poster. das wird bestimmt schön.
übrigens, als mein mann und ich heute zum urologen gefahren sind, habe ich einen heftigen autounfall gesehen. an einer ampel stand ein laster. der hatte grün. quer drüber war eine fußgängerampel, wo einige menschen standen. die hatten rot. ein älterer mann allerdings schien dies entweder nicht bemerkt zu haben oder es war ihm egal. auf jeden fall überquerte er die straße, genau in dem moment, als der lastwagen losfuhr. der mann wurde vom lkw erwischt, flog auf die windschutzscheibe und von da aus seitlich in die luft und auf den boden. das ging alles so schnell. ich konnte mir nur noch den mund halten. 1-2 mal drehte der mann sich noch hin und her, dann blieb er still liegen. mein mann meint, wenn er sich noch drehen konnte, ist es wahrscheinlich nicht schlimmer, als ein bruch. 1-2 tage krankenhaus. ich bin mir da nicht so sicher. ich habe ja den aufprall gesehen. das sah aus wie im film. nicht gut. außerdem war der mann schon recht alt. die tun sich doch sowieso meistens mehr weh als normal. und das der sich nochmal auf der straße dreht heißt ja nichts, oder? also ich hoffe ja, dass nichts schlimmes passiert ist. erst sah es so aus, als würde der laster fahrerflucht begehen, habe mir schon das kennzeichen gemerkt. aber der lkw musste nur über die kreuzung und an die seite fahren. zum glück kamen dem mann gleich die anderen fußgänger zur hilfe und ich sah, wie sie mit dem handy telefonierten. so konnten wir daran vorbeifahren und wusste, dass er versorgt ist. man, man, man. und sowas am frühen morgen.

ich möchte euch kurz darauf hinweisen, dass es 04:22 uhr ist. ich kann irgendwie nicht schlafen. außerdem kommt grad' eine interessante reportage über die charité in berlin auf arte. mein mann wird bestimmt "sauer", wenn er mitkriegt, dass ich so lange wach war. ich finde aber, manchmal braucht man das.
ich weiß auch nicht, warum ich so gerne ärzte und krankenhausdokus schaue. manchmal machen die mir auch angst, aber meistens fühle ich mich dadurch nicht "so alleine". jetzt grad' (hat aber meiner meinung nach nichts mit der reportage zu tun) tut die niere weh und ich mache mir sorgen. also, ich denke, irgendwas muss da doch sein, sonst hätte ich doch nicht diese "koliken". habe angst, dass sich eine (not-)op anbahnt. oh, bitte, bitte, bitte nicht! wenn doch nur diese angst nicht wäre. vielleicht sollte ich doch nochmal diese woche zum arzt, um mir etwas sicherer zu sein (hoffentlich). 

guten morgen und bis ganz bald!
eure mareike

Kommentare:

Ida hat gesagt…

Ich mag die Bindfaden-Methode am liebsten. Habe es vor vielen Jahren bei einer Azubine meines Friseurs kennengelernt und bin begeistert - aber wie du schon sagst, ich hatte IMMER knallrote Augenbrauen danach. Aber ich finde die Pinzette schmerzhafter..

Ida hat gesagt…

Die Bilder finde ich übrigens toll! :) Schönen Tag noch!

Anonym hat gesagt…

wunderschöne bilder :) woher ist denn der trench?

кια hat gesagt…

schöne Bilder :)
Der trench steht dir hervorragend :)

m. hat gesagt…

@anonym:
der ist ursprünglich von amisu (new yorker). ich hab' den aber über kleiderkreisel gekauft. 24 euro, inkl. versand, versichert über hermes.

danke übrigens, für die komplimente zu dem trenchcoat. ich werde ihn die tage (vielleicht ja schon morgen oder donnerstag?) auf jeden mal in einem vernünftigen post mit guten bildern.

bis dann!