"hat jemand eine arschkarte? ich sammel die nämlich!"

m. im krankenhaus
freitag , 05.03.10, 16:03

endlich ein einzelzimmer!
das sagte ich mir noch gestern abend. wie schön endlich mal, wenn auch nur vorgetäusche, privatsphäre zu haben. ich konnte die ganze nacht fernsehen gucken und zwar was + wann + wie laut ich will.
heute morgen erzählte ich  der krankenschwester noch wie aufgewühlt ich innerlich bin und das ich einfach nur ruhe bräuchte. sie verstand das und sagte mir, eher hörte es sich an wie eine kleine zusicherung, dass sie (die schwester der station) alles dafür tun werden mein zimmer in ruhe zu lassen.und eigentlich könnte ich mir sicher sein, auf jeden fall bis morgen allein zu sein.
ich hatte schon den ganzen tag ein mulmiges gefühl. der liebste war is eben da und konnte den untergang meines optimismus noch live miterleben.
"hallo, klopf, klopf! sie bekommen eine fitte, junge zimmernachbarin!" meine augen füllten sich schon mit tränen. ich bin einfach nicht mehr belastbar. hinein kommt eine ca. 35 jährige (oh, jung stimmt also) russin. ich schlepptau mama und papa.
ich verstehe kein wort außer wodka.mit hlfe ihres kleinen nachtischradios, kommen wir alle in den genuss russischer musik (sehr laut).was ansonsten vielleicht ganz lustig gewesen wäre, ist hier einfach nur anstengend. familie russland aber macht party und deutet wodka-trinken an. meine neue bettnachbarin probiert ein paar neue strumpfhosen von mama an und alle lachen.
hallo? warum ist die hier? partyfieber?
meinen fernseher musste ich natürlich schon längst ausschalten. meine beste freundin (und meine netterweise meine bloggerhilfe für die krankenhauszeit) ist russin und ich bin nun wirklich nicht ausländerfeindlich, aber russen sind halt echte partytiere. jetzt sind sie grad' zum schmökern raus. der tv ist wieder an. innerlich bin ich ganz aufgewühlt, nicht schön. und da frau russland ihren nachtschrank, anders als hier im krankenhaus normal, rechts von sich stehen haben will und das zimmer echt klein ist, liegen wir nun so nah zusammen, das wir im liegen kuscheln könnten.
heute abend kommt "unser star für oslo". das will ich eigentlich soo gerne sehen. vielleicht wenn ich ihr erzähle, dass das für den grand prix ist....
ihr bleib auf dem laufenden!


alex ergänzt:
ich bin die besagte russische beste freundin! gestern verbrachte ich den tag bei m. im krankenhaus. ihre sehnsucht nach zu hause und abwechslung ist groß und viele dinge, auch ganz simple, fehlen einfach, wie zum beispiel das internet. deshalb schreibt sie etwas auf einen zettel (total oldschool per hand.haha) und ich tippe es auf das blog.
also bekommt ihr einige neuigkeiten trotz m.'s abstinenz.
es steht außerdem noch nicht fest wie lange der krankhausaufenthalt andauern wird. die ärzten sprachen von vier bis acht wochen. das heißt, dass sie auch an ihrem geburtstag dort sein wird. ( m. wird ein vierteljahrhundert alt).ansonsten bleibt nur zu sagen, dass ich bei meinem besuch im krankhaus festgestellt habe, anhand eines wörterbuchs, dass mareikes zimmernachbarin gar keine russin sondern polin ist, aber naja die trinken sicherlich auch gerne wodka. haha.
wir haben geredet, etwas gegessen und unteranderem scrubs geguckt. ergo: ich bin enttäuscht, denn in den echten krankenhäusern gibts keine so schönen ärzte, wie john dorian es ist.

Kommentare:

Mizi hat gesagt…

grüß sie mal ganz lieb und gute besserung! <3

Rhyme hat gesagt…

ich weiß wir kennen uns nicht, aber ich wollte dir sagen dass ich dich soo sympathisch finde. in meinem leben geht selbst gerade einiges schief und es ist schwer optimistisch zu bleiben, aber dein blog hilft mir oft dabei:) ich wollte mal danke sagen und wünsche dir alles alles gute!

Steffi hat gesagt…

ich wünsche dir ebenfalls gute besserung & alles gute für die zukunft! das wird schon ;)
ich mag deinen humor und deine einstellung zu vielen dingen, du bist schon fast so etwas wie ein vorbild für mich :) du gibst nie auf & bist so stark, das wäre ich auch so gerne & ich bewundere dich wahnsinnig dafür.
Liebste Grüße ♥

Anonym hat gesagt…

es tut mir wirklich leid, dass du so oft ins krankenhaus musst. ich wünsche dir gute besserung!

ms. hat gesagt…

liebe m.,

ich wünsche dir für deine gesundheit alles gute, gute nerven und viel kraft für die nächste zeit. ich denk an dich und hoffe, dass es dir bald wieder besser geht!
lieb von alex, dass sie dir auf diese weise hilft und für dich da ist!

alles liebe, ms.

Anonym hat gesagt…

Wenn es kommt, dann richtig dick... fühl' dich gedrückt! Ich hoffe du kommst bald ein bisschen zur Ruhe.

Anonym hat gesagt…

Hey,
ich wünsch dir auch gute Besserung. Und guck mal, wenn die Polin so fit ist, dass sie Wodka trinken kann und Party ,macht ist sie bestimmt auch schnell wieder raus und du hast deine Ruhe =)
lg

Anonym hat gesagt…

ich hab dem lieben gott gesagt, er soll auf dich acht geben. du bist in deiner stärke, die du zeigst, so bewundernswert. ich bete, dass alles wieder gut wird für dich.
christina