edit:
ich bin es persönlich. so siehts aus:
mir wurde blut abgenommen. da sah eigentlich alles recht normal aus. ich habe morgen um 12 uhr eine darmspiegellung. ich hätte im kh eine nacht bleiben müssen. ich kannte aber den arzt und habe ihm gesagt, dass ich ne nacht im kh psychisch nicht überstehe. wir haben ausgemacht, dass ich nach hause gehe. sobald irgendwas schlimmer wird oder ich ein ungutes gefühl (noch meh als eh schon) bekomme, soll ich kommen.
ansonsten eben morgen.
ich habe sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo angst vor der diagnose!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
wenn irgendwas mit dem darm oder dem pouch ist, ist die sorge ein stoma bekommen zu müssen groß. wenn so etwas passieren sollte, dann.... also dann ist mein leben für mich vorbei!
beim klogang und danach schmerzt es seit einigen tagen (also eigentlich schon seit monaten, aber seit einigen tagen etwas mehr) dort, wo ich den abszess hatte. mir wurde ja gesagt, dass er nicht mehr da sei, aber sicher war ich mir da nie. nun kann es, sollte es der/ein abszess sein, gibt es mindestens 2 varianten. die eine wäre, es muss "nur" wieder ein kleines löchlein in die abszesswand gemacht werden, die andere, es kann nichts ohne eine op gelöst werden. eine op so nahe am pouch würde den pouch abe hochgradig gefärden bis zerstören. das würde stoma bedeuten. dann natürlich noch die angst vor einem darmtumor. das wäre a) mein baldiger tod, aber b) glaube ich daran am wenigsten, hoffentlich habe ich da recht. wie ich es drehe oder wende, es wäre nur dann alles okay, wenn morgen herauskommt, dass das blut von etwas ungefährlichen her rührt und ich sofort wieder nach hause kann.
also stoma sowieso, das wäre einfach mein absolutes ende, aber alleine die vorstellung wegen irgendetwas, selbst wenn es nicht auf ein stoma oder ähnlich schlimmes hinauslaufen würde, im krankenhaus zu bleiben, brachte mich heute morgen noch dazu hysterisch zu weinen und irgendwann, zusammengesunken vor der toilette, keine luft mehr zu bekommen. jetzt mittlerweile sind einfach keine tränen mehr da. ich kann nicht mehr weinen. ich fühle mich, wie in einer scheinwelt, wie in trance. so, als wäre das alles ein paraleluniversum. ich glaube so sehr daran, besser gesagt, meine angst das etwas sehr schlimmes passiert ist so dermaßen groß, dass ich an eine gute wendung schon gar nicht mehr glauben kann.
meinen klo-zusammenbruch heute morgen konnte nur mein mann "retten", indem er mich vom boden auflas und auf's sofa brachte. dort kauerte ich mich dann zusammen und die letzten kraftreserven nutze mein körper nochmal dazu, zitternd, nach luft schnappend alle ängste in ein hysterisches weinen zu legen. jetzt kann ich einfach nur noch zusehen. ich bin äußerlich, im gesicht, total emotionslos, obwohl ich das natürlich im prinzip überhaupt nicht bin. ich habe so unglaublich angst, ich kann es nicht in worte fassen, es geht nicht.
ich danke euch jetzt schon für eure gedanken und gebete!
dazu möchte ich zu dem kommentar von anonym noch sagen: ich kann dir 1000% versichern, dass mein gott dein gebet definitiv (er)hört! ich danke dir!

ich hoffe soo sehr, dass ich euch morgen wieder schreiben kann und gute nachrichten zu verkünden habe.
es ist schon unglaublich, eigentlich sollte der tumorwachstum mein größtes problem sein, doch durchgehend passieren so unglaublich viele andere schlimme dinge, dass das schon fast in den hintergrund rückt, obwohl das eigentlich so etwas unglaublich wichtiges ist. das ist verrückt. und unglaublich wütend- und traurig-machend!

hoffentlich bis morgen!
eure mareike

tut mir leid. muss aufgrund vom blut im/am (??) stuhl in die notaufnhme. habe schon geheult, bis ich keine luft mehr bekommen habe.
bitte betet sturm!
mein mann wird euch via posts auf dem laufenden halten!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Mareike,
ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand noch ein so positiver Mensch sein kann, der nie aufgibt, nachdem ihm so eine Krankheitsgeschichte wiederfahren ist.

Du hast eine Besserung verdient! Ich weiß nicht, ob dein Gott auf mich hört, wenn ich für dich bete, denn ich glaube nicht an ihn. Aber ich wünsche dir das Allerbeste und vielleicht hört er mir ja auch zu.

Liebste Grüße

Lena hat gesagt…

wird gemacht.

Christa hat gesagt…

Ja. Wird gemacht.

Leo hat gesagt…

ich denke an dich! du bist stark & schaffst das!

Anonym hat gesagt…

Ich hoffe von ganzem Herzen, dass es dir bald besser geht!

So schwer es ist: Gib dich nicht auf!

Alisa

steph hat gesagt…

be blessed!

Antia hat gesagt…

Liebe Mareike,

Beim Lesen deiner Zeile kam mir einige Bibelverse in den Kopf geschossen (und sowas passiert mir nicht häufig...), die ich dir gerne weitergeben möchte! In einer für mich sehr schwierigen Situation haben sie mir Kraft gegeben, mich auf das die kraftspendende Zuwendung Gottes zu konzentrieren. Dass wünsche ich dir auch...!

"Hebet eure Augen in die Höhe und sehet! Wer hat solche Dinge geschaffen und führt ihr Heer bei der Zahl heraus?

Er ruft sie alle mit Namen; sein Vermögen und seine Kraft ist so groß, daß es nicht an einem fehlen kann.

Warum sprichst du denn, Jakob, und du, Israel, sagst: Mein Weg ist dem HERRN verborgen, und mein Recht geht vor meinem Gott vorüber?

Weißt du nicht? Hast du nicht gehört?

Der HERR, der ewige Gott, der die Enden der Erde geschaffen hat, wird nicht müde noch matt; sein Verstand ist unausforschlich.

Er gibt den Müden Kraft, und Stärke genug dem Unvermögenden. Die Knaben werden müde und matt, und die Jünglinge fallen;

aber die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, daß sie auffahren mit Flügeln wie Adler, daß sie laufen und nicht matt werden, daß sie wandeln und nicht müde werden."

Jesaja 40, 26-31.

IK hat gesagt…

Ach Mensch, dass Dein Körper auch immer noch gegen Dich arbeitet. Ich hoffe sehr auf eine gute Nachricht für Dich und Besserung für Körper Geist und Seele.
Ich hoffe Du bekommst Hilfe und hast eine einigermaßen erträgliche Nacht.
Mögest Du in Gottes Hand geborgen sein!

Anonym hat gesagt…

DON'T GIVE UP!!! I'm praying.

Lena hat gesagt…

ich schicke dir die allerbesten gedanken und hoffe, du bekommst morgen gute nachrichten!
nun wünsche ich dir aber zuallererst einmal eine gute nacht und hoffentlich kannst du dich ein wenig erholen und schlaf finden.
beste grüße und alle daumen sind gedrückt und die positiven gedanken bei dir!
lena

makel(los) hat gesagt…

ich danke euch sehr!!

liebe anita: die letzten 2 verse (glaub ich zumindest. auf jeden fall ab dem satz:"er gibt den müden kraft.."), das ist eine meiner lieblingsstellen in der bibel.
ich kenne allerdings eine etwas andere übersetzung, die ich noch ein wenig beeindruckender und deutlicher finde. ich glaube, aus der hoffnung für alle.


eure mareike