ich mache es für's erste ganz kur. denn ich bin unendlich müde.

es scheint nichts zu sein. es wurde nichts gefunden. der arzt meinte so etwas passiert mal. heute morgen war kein blut im stuhl, ich habe aber vor jedem weiteren gang zum klo angst, dass ich wieder etwas entdecke.
schmerzen dort, wo der abszess war habe ich auch noch, nicht zu wenig. ich bin noch nicht so beruhig, wie der arzt sagte, dass ih es sein kann. immerhin brauche ich immernoch unendlich viele schmerzmittel und halte die schmerzen oft nicht aus. davon abgesehen wachsen die tumore immernoch.
ich sollte wahrscheinlich otal dankbar sein und ich wäre es auch gerne, aber irgendwie ist alles so diffus, dass ich noch gar nicht ganz klar denken kann. zum glück weiß ich, dass es für gott in ordnung ist, wenn ich mein eigenes tempo habe, einfach noch nicht so weit bin.
ich bin völlig dureinander, habe schmerzen, bin im unklaren.. ach. ich kann das so schwer in worte fassen.
vielleicht brauche ich auch noch etwas zeit. vorallem brauche ich die gewissheit, dass kein blut mehr nachkommt und die schmerzen müssen unbedingt wieder rückgängig werden. dann sind immer noch genügend sorgen, probleme und ängste da, aber dann könnte ich trotzdem mal durchatmen und kraft für die nächsten hürden sammeln und warscheinlich würde durch die minimale erleichterung auch die dankbarkeit kommen.
was ich allerdings jetzt noch brauche, ist mehr appetit. na ja, hunger habe ich eigentlich immer, ich schaffe es nur oft nicht zu essen. ich habe hunger, oft schon magenschmerzen, aber wenn ich das essen vor mir habe, wird mir übel und ich bekomme nicht rein. ich bekomme sogar immer mein wunschessen und trotzdem klappt es meist nicht. das macht schlapp, magenkrämpfe, übelkeit, außerdem darf ich einfach nicht mehr dünner werden. echt nicht. ich bin so knochig. da muss sich was ändern.
ich möchte euch aber trotzdem danke sagen, dafür, dass ihr so schnell mit so lieben und netten worten für mich da gewesen seid. wirklich toll.

p.s.: das sich die umstellung auf die neue blog-url um ein paar tage nach hinten ziehen wird, habt ihr euch wahrscheinlich schon gedacht. heute werde ich mich definitiv nicht mehr damit befassen können. ich habe aber ja alle eure adressen per kommentar oder mail bekommen und ich muss sagen, wow. bis jetzt sind es über 140 e-mail adressen, die ich bekommen habe. damit hätte ich nie gerechnet. da danke ich euch. also, nun seid nicht verunsichert, es geht damit bald los, aber eben etwas später.

bis ganz bald,
eure mareike

Kommentare:

Lena hat gesagt…

Liebe Mareike,
puh, jetzt bin ich erstmal erleichtert, aber ich kann dich gut verstehen, dass du dennoch verunsichert bist.
Ich wünsche dir jetzt ein wenig Ruhe zum Durchatmen und dass du trotz Schmerzen eine halbwegs gute Nacht hast.
Ich denke weiterhin fest an dich und finde, du klingst selbst in solch schweren Tagen immer noch mit einem Funken Kraft, auch wenn es sich für dich vermutlich nicht so anfühlt.
Ich schicke weiterhin mehr davon und nur das Beste für die nächsten Tage!
Liebe Grüße,
Lena

Anonym hat gesagt…

Ein Kerzchen brennt für Dich.
Ich drück Dich unbekannterweise einmal ganz fest.
Alles Liebe.

Vanessa hat gesagt…

Nichts gefunden ist doch schonmal eine wirklich gute Nachricht. Natürlich bleibt die Unsicherheit woher die Beschwerden dann kommen/kamen. Aber vorerst: versuche erleichtert zu sein. Ich weiß, dass das nicht leicht ist.
Ich denke weiterhin fest an dich. Gott gibt dir hoffentlich auch weiterhin die Kraft, die du brauchst um das alles zu überstehen. Ich drücke weiterhin die Daumen, dass sich bald alles zum Besseren wendet! Sei stark!

Petra Böttcher hat gesagt…

Möchte auch gerne weiter mitlesen und wissen:
petraboettcher1@web.de
LG diepeti